Electric Love Festival

Electric Love Festival

Österreichs größtes „Electronic Music Festival“ öffnet heuer zum 7. Mal seine Pforten.
Das Electric Love Festival liefert euch wie gehabt die besten Acts aus den Genres Mainstream, House, Electro, Dubstep, Drum’n’Bass, Hardstyle und Uptempo, sowie alles dazwischen.

In 2019 bekommt ihr sowohl Vertrautes als auch Neues geliefert.
Ganz nach dem Motto #FreshFruitsOldRoots gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit den altbekannten Stages (Mainstage, Club Circus, Q-Dance Stage, Heineken Starclub, Almhütte) sondern auch neue Stages wie die Honeycomb Techno-Stage oder den Shutdown Uptempo Cage.

Nähere Informationen gibt es unter: www.electriclove.at
#ELF19 #freshfruitsoldroots

Headliner

Afrojack | Axwell | Diplo |DJ Snake | Eric Prydz | Marshmello | Oliver Heldens | Sven Väth | Tiesto | Timmy Trumpet


Mainstage
Abstrakt | Afrojack | Arty | Averro | Axwell | Chocolate Puma | Dan Lee | Diplo | DJ Snake | Eric Prydz | Felice | Flip Capella | Jean Philippe | Kill the Buzz | Lucas & Steve | Marshmello | Maurice West | Matafo4r | Mike Williams | Neelix | Nils van Gogh | Noize Generation | NWYR | Oliver Heldens | Rene Rodrigezz | Shippo | Skiy | Slushii | Tchami X Malaa | Tiesto | Timmy Trumpet | Toby Romeo | Two Kinx | Yellow Claw | Zonderling

Q-Dance Stage
Adrenalize | Brennan Heart | Code Black | Coone | Deetox | Demi Kanon | Devin Wild | Frequencerz | Gunz for Hire | Headhunterz | Hernandez | Keltek | Phuture Noize | Primeshock | Psyki Punkz | Ran-D | Rebelion | Scale | Sefa | Sound Rush | Zatox

Club Circus Mi. 3.7. Warm Up Party / Do. 4.7. Pussy Lounge / Fr.-Sa. 5.-6.7. Bass Music, Dubstep, Drum’n’Bass
Benji La S. | Cesqeaux | Da Tweekaz | Darren Styles | Dj Selecta | Garmiani | Gigo'n'Migo | Greenice | Habstrakt | Hedex | Holy Goof | Jauz | LNY TNZ | Lost Kings | Lucaz b2b Headless | Netsky | Nghtmre | Nitti Gritti | Salvatore Ganacci | Snails | Subsurface | Tanic | Valentiano Sanchez | Valentino Khan | West MB | Zootah

Honeycomb Techno
André Galluzzi | Austrian Apparel | Black Lotus | David Sachon | Enrico Sangiuliano | Extrawelt Live | Felix Kröcher | Flug b2b Simo Lorenz | Gregor Tresher | Johannes Heil | Klaudia Gawlas | Layron Giordani | Marc Houle | Martin Freudentanz | Maurizio Schmidt | Mona Moure | Pan Pot | Sasha Carassi | Steve Looney | Sven Väth | Tanja le Chains | Umek

Shutdown Uptempo Cage
Coming soon...

Heineken Starclub
Coming soon...

Almhütte
Party Sound

Roller Disco
Worst of the 90s

Das Electric Love Festivalist ein seit 2013 stattfindendes Open-Air-Festival der elektronischen Musik im österreichischen Salzburg und wird vom Veranstalterunternehmen Revolution Event veranstaltet. Es findet auf dem Gelände des Salzburgrings, einer Rennstrecke in der Nähe der Stadt Salzburg, statt.

Das Electric Love Festival ist das größte Elektronische Musik Festival Österreichs und zählt zu den größten Elektronischen Festivals Ihrer Art in Europa.

Lage und Gelände

Austragungsort des Electric-Love-Festivals ist der Salzburgring, eine im Jahr 1969 eröffnete Rennstrecke zwischen Koppl und Plainfeld bei Salzburg in Österreich. Zwischen 2001 und 2008 fand auf dem Gelände bereits das Frequency-Festival mit laut Veranstalter 45.000 Besuchern pro Tag statt. Ein Großteil der Gäste nächtigte auf dem „Electric Greenfield“, einem eigens für das Festival errichteten Campingplatz direkt am Gelände.

Eckdaten

DJs: 130+
Stages: 7 (Mainstage / Q-Dance-Stage / Club Circus / Heineken Star Club / Honeycomb Techno-Stage / Shutdown Uptempo Cage / Almhütte)
Besucher: 180.000+

Kommentiere den Beitrag

Event Details